CHRISTLICHE EINHEIT IN DER CITYPASTORAL

In den Grundsätzen für die Ausrichtung der Pastoral im Bistum Fulda steht: "Wir beobachten, dass die Bedeutung der konfessionellen Unterschiede in der öffentlichen Wahrnehmung abnimmt. Die Herausforderung besteht darin, neben der eigenen Profilierung im Glauben die ökumenische und interreligiöse Zusammenarbeit zu verstärken. Das gemeinsame christliche Zeugnis sehen wir als Chance, in die plurale Gesellschaft hineinzuwirken, entsprechend dem Auftrag Jesu `Alle sollen eins sein` (Joh 17,21) (Grundsätze für die Ausrichtung der Pastoral im Bistum Fulda, in: zusammen wachsen, Strategische Ziele Bistum Fulda 2030, S. 112f.).  Hierauf aufbauend hat die Citypastoral in der Vergangenheit sehr viel in die Ökumene und die Einheit der Christen in Fulda investiert.

 Sie glaubt, dass die Kraft in der Zusammenarbeit der verschiedenen Konfessionen und Denominationen, in der Nutzung so entstehender Synergieeffekte, in der Liebe und Wertschätzung untereinander und einer gemeinsamen, mutigen Evangelisierung liegt. 


Die Citypastoral Fulda durfte bereits erste Früchte ernten. In der Gründung des ökumenischen Netzwerkes ALL FOR ONE e.V. und der Ökumenekonferenz (ÖKo) mit ihren jeweiligen Projekten liegt wahrer Segen, welche die Wahrnehmung von Kirche in der Stadt maßgeblich verändert haben. Durch die Zusammenarbeit konnten viele Menschen erreicht und wieder näher an den Glauben und an Kirche herangeführt werden.   

 

DAS NETZWERK ALL FOR ONE

Die Einheit leben, um authentische Zeugen der Liebe Gottes in unserer Gesellschaft zu sein  “. Das ist das Mission Statement des überkonfessionellen Netzwerkes ALL FOR ONE e.V., welches aus der Citypastoral Fulda hervorgegangen ist und 2016 von 15 katholischen, evangelischen und freikirchlichen Gemeinden, Gemeinschaften und Verbänden gegründet wurde. 


Hinter der Gründung stand die Erkenntnis, dass Jesus bereits kurz vor seinem Tod um die Einheit der Christen gebetet hat (Joh 17,20-26) und dass sie auch heute, 2000 Jahre später, ein Grundauftrag der Christenheit zum Vorbild für die ganze Welt ist. 

Weiter sagt Jesus, dass eine authentische Verkündigung nur dann gelingen kann, wenn Eintracht unter den Christen herrscht. In Fulda durften wir erleben, welchen Segen Gott auf diese Einheit legt und wie bedeutsam sie in der urbanen Mission ist.


Viele Projekte der Citypastoral Fulda wären ohne die enge Zusammenarbeit der unterschiedlichen Gemeinden niemals möglich gewesen. Daher erhebt die Citypastoral Fulda die Ökumene zu einem Grundsatz und Grundauftrag ihrer Arbeit.

 

DIE ÖKUMENEKONFERENZ (ÖKO)

Die Ökumenekonferenz ist eine Konferenz des evangelischen und des katholischen Dekanats Fulda. Pfarrer und pastorale Mitarbeiter treffen sich zwei mal im Jahr, um gemeinsame Projekte zu organisieren, ökumenische Beziehungen aufzubauen und zu stärken und über theologische Dinge zu sprechen.

Weitere Informationen zu diesem Thema in unserer Infobroschüre

 

Zu den Projekten der Konferenz zählen vor allem zahlreiche ökumenische Gottesdienste, z.B. zu Pfingsten und besonders Schulgottesdienste, gemeinsame Auftritte auf Hochzeitsmessen, sowie die "Herzenswärmer" - Ökumenische Impulse auf dem Weihnachtsmarkt. 

 

Citypastoral Fulda


Nonnengasse 13

36037 Fulda


 



Telefon: 0661 / 29 69 87 - 14

Telefax: 0661 / 29 69 87 - 19

 
 


© Citypastoral Fulda

 

Citypastoral Fulda


Nonnengasse 13

36037 Fulda




Telefon: 0661 / 29 69 87 - 14

Telefax: 0661 / 29 69 87 - 19


Youtube

© Citypastoral Fulda